Donnerstag, 28. März 2013

Ford Fiesta Titanium - 1 year

Gosh, schon ist es ein Jahr her.. Heute vor einem Jahr konnte ich mein lang ersehntes Auto abholen: einen weissen Ford Fiesta Titanium (frozen white).
Damals mit gerade mal frischen 11km drauf, hat es nun ein paar mehr, aaaaber ist eigentlich trotzdem noch wie neu.. xD' Obwohl ich noch nicht halbe Weltreisen damit gefahren bin, muss ich etwas gestehen, was mir neulich plötzlich bewusst wurde und klar durch den Kopf ging: ich liebe mein Auto..! Okay, ist kein Geheimnis mehr. Ich hab's im Blog gross posaunt, bei Twitter jauchze ich immer wieder mal deswegen auf und überhaupt mache ich da keinen Hehl draus. Ich finde, nach einem Jahr ist so ein Feedback aber auch angebracht.
Mein "Baby-Auto", wie ich's manchmal nenne xD Ich könnte mir eigentlich kein besseres Auto vorstellen. Einige Kumpel neckten mich damals, weil ich für die Summe Geld, die ich für dieses Auto bezahlt habe, sogar schon 'nen kleinen BMW hätte kaufen können. Aber was will ich mit 'nem BMW? Ich liiiiebe mein Auto..!! xD
Dementsprechend vorsichtig und pingelig bin ich damit.. An dieser Stelle sei aber mal erwähnt: Das Auto ist zwar weiss, aber auch wenns dreckig ist, erkennt man es nicht auf den ersten Blick. Ok, ausser man hat da die üblen Schlammspuren über die halbe Seite.. Erst wenn man das Auto dann gewaschen hat, realisiert man wieder den Unterschied. Das hat mich mal echt überrascht, haha. Plötzlich wars wieder ein strahlendes weiss xD Mein einziger Fauxpas war mal, als ich 'ne Cola-Flasche nicht richtig verschlossen hatte und die dann etwas auf meinen "Teppich" auslief. Gott sei Dank hatte ich da schon zu den Wintermatten gewechselt und musste somit einfach nur den Gummi abspülen. Ansonsten hab ich da gar nicht so viel zu erzählen. Ich esse in meinem Auto nicht. Also, keine Ahnung, ob ich das je müsste, da ich meinen Stress immer so managen konnte, dass das nich sein muss xD Aber ich kenns halt von anderen und wenn dann da überall Essensreste oder Abfall liegt, ist das für mich das Grauen.... Daher versuche ich das einfach zu meiden :3 Ich schlage da wohl deutlich nach meinem Vater. Der ist auch so pingelig mit seinem Auto und laut meiner Mutter habe sich das aber in den Jahren stark verbessert (ohje..?! haha).

Was es in meinem Auto auch nicht gibt, sind übermässig persönliche Sachen. Ich hatte am Anfang mal mein "Kisu"-Stofftier (das Maskottchen von der DAISUKI) hinten neben den Kopfstützen, aber nachdem es eine halbe Abenteuerreise im Ersatzrad meines Vaters gemacht hat (... fragt nicht, lange Geschichte... xD'), hab ich es eigentlich nie wieder dahin zurückgetan. Auch hängt bei mir nix am Rückspiegel. Das Einzige, was ich "modifiziert" habe, ist ein Schmetterling, der neben dem Radio klebt.. xD (hm, könnte ich mal noch ein Foto davon machen..!). Keine Ahnung, vielleicht ist es schade, aber irgendwie mag ich es nicht so überladen, sondern lieber neutral. Vielleicht ändert sich das irgendwann ja noch, haha.
Was den Verbrauch angeht, der hat sich mit der Zeit echt verbessert. Wenn ich mich recht erinnere, konnte ich anfangs mit einem vollen Tank im Schnitt bisschen 'was über 400km fahren. Mittlerweile sind es 600km. Tut meinem Portmonait gut..!

Wie gesagt, ich hab nichts an diesem tollen Auto auszusetzen. Der einzige Stress, den ich hatte, hat aber nichts mit dem Auto selbst zu tun, sondern war da, als man mir alle vier Räder aufgeschnitten hat. Jaaa, das war ein Spass. Weil an dem Tag der Winter übers Land hereingebrochen war, es also geschneit hatte und daher der Boden bedeckt war, bemerkte ich davon erst gar nichts. Was mir (und meinem Vater) bis jetzt noch ein Rätsel ist: keiiiine Ahnung, wie ich mit dem Auto in dem Zustand noch fahren konnte.. xD' Denn jaaa, ich bin tatsächlich noch einige Meter so gefahren und stieg aus um nach dem Rechten zu sehen, weil ich (verständlicherweise) echt Mühe hatte, das Auto vom Fleck zu bewegen - und nicht mal in den 2. Gang hochschalten konnte. Ein Neuwagen kann doch nicht solche Probleme haben, bei dem kleinen Bisschen an Schnee, dachte ich mir und yap, beim Anblick meiner vier platten Reifen wars dann auch klar, wieso.

Tjaa, das war's eigentlich auch ungefähr von dem Jahr mit meinem Auto. Zugegeben: mein Auto ist mehr ein Luxusaccessoir, als ein notwendiges Gut. Ich brauchs ja nicht für die Arbeit oder so, sondern wirklich halt in der Freizeit. Dennoch bin ich über diese neue "Freiheit" echt froh..! Es ist toll, so flexibel-mobil zu sein und überhaupt will die Fahrpraxis ja beibehalten werden. Zum Geburtstag kriegte ich ja noch ein tomtom-Navigationssystem geschenkt, damit ich auch ja nicht verloren gehe und bin somit gut gerüstet xD Das eine oder andere ist noch geplant für mein Auto (zumindest überlege ich es mir) und auch eine längere Reise habe ich ihm Sinn, aber alles zu seiner Zeit.

xoxo! - und alles Liebe mein tolles Autoo <3!!

Samstag, 23. März 2013

Katzenfummelbrett - self-made | making of.

Wie ihr von den letzten Posts mitgekriegt habt, hielt ich einen Vortrag an der Generalversammlung des Tierschutzes und da ging es unter anderem um das "Katzenfummelbrett". Das erste Mal gesehen, hatte ich es bei VOX in der Sendung "Hund, Katze, Maus" und mir schon lange mal vorgenommen, selbst eins zu basteln - auch wenn ich weiss, dass mein Kater sich dafür eh nicht begeistern lässt. Dafür war er schon immer zuuu bequem und unbeholfen. Nun kommt hinzu, dass er ja auch nicht mehr der Jüngste ist und so. Aber immerhin wurde das Brett nun auch wegen der Präsentation "Katzenfütterung interessant gestalten" gebraucht, also kam ich nicht mehr drumherum.

Natürlich musste ich als erstes die Homepage durchstöbern: www.katzenfummelbrett.ch
Da findet ihr soooooo vieles. Tolle Module, Tipps und Tricks, viele Fotos und somit auch Ideen von anderen Katzenbesitzern, die es nachgebastelt haben. Das Ganze ist eine echt geniale und vorallem auch nützliche Idee. Ich verweise euch an dieser Stelle gerne nochmals auf meine Präsi, die ich halten durfte, in der es um die Natur der Katze geht, wie diese heute bei vielen Katzen untergraben wird und was man dagegen tun kann.
Mein Katzenfummelbrett sollte ja hauptsächlich zum Angucken dienen und nicht irgendwelchen Terminator-Angriffen standhalten. Daher konnte ich es etwas lockerer angehen und hab mich (entgegen meinem eigentlichen Bauplan) für etwas sehr schlichtes entschieden:

Links unten sind Klopapierrollen. Die sind schreg geschnitten und angeklebt. Oben wäre eine Granini-Flasche, die später auf die halbe Grösse geschnitten und ebenfalls aufs Holzbrett befestigt wurde. Ich hatte sie geklebt, aber wahrscheinlich wäre es besser, sie anzuschrauben.. Die Fläche für den Klebstoff ist zu wenig und wenn da 'ne Katze drangeht, die etwas rabiater rumfummelt, reisst sie es vielleicht ab. Dann, mittig ist ein Eierkarton und dieses Dings von Toffifee xD Unten die berühmte Cola-Flasche und rechts davon sind Holzstäbchen. Rechts oben wären noch Haushaltspapierrollen in Pyramidenform, denen aber noch die Löcher fehlen.. xD' Kommt noch!

Nun gehts ans Making of!
Weil ich noch nicht wusste, wie gross mein Brett sein würde, hab ich beschlossen, die Module vorab einzeln zu basteln (sofern möglich) und dann die Massen vom Gesamten abschätzen. Das Modul mit den Klopapierrollen hab ich zuerst auf ein Karton geklebt und die Pyramide war ja einfach abzumessen. Auf das Holzbrett kamen dann Markierungen für die Holzsstäbchen, die eine Mindestlänge von 4,5cm haben sollten.
Hier schneide ich gerade die Löcher in die Pyramidenrollen. Charlie durfte dann mitm Pfötchen herhalten, ob das so auch geht xD Was übrigens die Lochgrössen angeht: die müsst ihr bisschen eurer Katze anpassen. Klar, je kleiner das Loch, desto schwieriger ist es dann, an das Futter heranzukommen, aber wenn die Pfote nicht mal reinpasst, hat das Ganze ja null Sinn.
Die Löcher in die Flaschen, bzw. die Granini-Flasche köpfte ich mit einem Küchenmesser. Anders war sie nicht kleinzukriegen... Aber bitte, bitte, bitte, Vorsicht! Nicht dass dann noch ein Finger auch mit ab ist..!
Eigentlich wollte ich dann noch ein Modul machen, bei dem die Katze eine Flasche kippen muss, damit das Futter rausfällt. Auch wollte ich so ein "Netz" spannen, bei dem die Futterstücken darunter liegen oder bisschen mehr mit Joghurt-Bechern. Allerdings dachte ich mir dann, dass es vielleicht too-much wäre, wenn ich das dann vorstelle. Will die Leute ja nicht abschrecken..! Deshalb sieht's halt irgendwie bisschen fad aus. Meine Sis meckerte deswegen die ganze Zeit, dass das gar nicht nach einer Arbeit von mir ausschaue - ich bin ja eigentlich Perfektionistin... Aber solche Bretter kann man ja auch nach und nach ergänzen (oder mit der Zeit bestimmt auch reparieren.. xD) und naja, ich hab ja keinen Tiger zu Hause, der das ganze Ding auseinander nimmt.

Und da wären wir schon beim nächsten Schritt: der Test am lebenden Objekt. In meinem Falle kriegte es natürlich mein Kater vorgesetzt und wie ihr aufm Foto seht: Begeisterung sieht anders aus... Er kam erst ganz gierig, weil ich mitm Futtersack geraschelt hab, aber dann kippte ich es ja über die Stäbchen. Na ja, ich glaube, in dem Moment hat er mich gehasst.. Er fand das nämlich 'ne ganz dumme Idee xD'
Das demonstrierte er dann auch, in dem er einfach die Stückchen ausserhalb futterte.. Aber ok, ich habs nicht anders erwartet. Einen alten Kater noch an sowas zu gewöhnen, ist schwierig. Da heissts einfach: versuchen. Wenns klappt, dann ist super, aber wenn nicht, dann eigentlich nicht soooo verwunderlich.. Ausserdem hatte ich schon mal versucht, seinen Killerinstinkt zu wecken und legte ihm für den Anfang mal einen kleinen halb zerrissenen Futtersack hin, bei dem er das Futter rausholen sollte. Na ja, wie soll ich sagen..? Pitchui wäre jetzt in der Wildnis verloren.. xD Er schnupperte und fummelte schon bisschen was am Sack herum, aber das war dann mehr ein Streicheln, das natürlich nix brachte und natürlich wurde dann verzweifelt zu mir geschaut, damit ich ihm helfe. Von dem Ganzen gibt's noch ein (laaanges) Video... xD' Was für 'ne Unbeholfenheit. Aber ich liebe ihn <3!

Jedenfalls, lasst euch von meinem Scheitern nicht abhalten oder gar demotivieren! Auf keinen Fall!! So ein Katzenfummelbrett ist was ganz Geniales für Katzen - für die Einzelne, aber auch für mehrere! Googelt euch mal durch. Auf Youtube gibt es x Videos dazu. Vielleicht bringe ich mein Brett einer Freundin und teste es an ihren Katzen aus. Die würden sich bestimmt dafür begeistern lassen und natürlich würde ich dann auch Beweisfotos machen :3

Viel Spass beim Basteln!! xoxo.

Donnerstag, 21. März 2013

"Katzenfütterung spannend gestalten" - Präsentation (Tierschutz-GV)

Wie versprochen der Blogpost zu meiner Präsentation an der Generalversammlung des Tierschutzes. Ich werde den Text meines Vortrags hier einfügen. Als wärt ihr dabei gewesen, haha. Wie ich im vorherigen Post schon geschrieben hatte, leitete ich meinen Vortrag mit einem Video ein - hätte es funktioniert.. xD'


"Katzen sind Jäger. Was für uns so aussieht und wir deshalb als "spielen" bezeichnen, ist für die Katze stets die "Jagd" - ihre Passion. Sie sieht ihr Ziel als Beute an und nicht z.B. als schön fabriziertes Spielzeugkügelchen mit einem süssen, aufgestickten Gesicht und einem Glöckchen darin, das man zum Spass durch die Gegend wirft. Es weckt ihren Jagdinstinkt und deshalb geht es darum, sich die Beute zu erkämpfen und natürlich zu "erlegen". Katzen arbeiten gerne, was das angeht. Dieses Erfolgserlebnis teilen sie auch gern mit ihren Menschen und bringen daher nicht selten eine erbeutete Maus nach Hause - ob tot oder noch lebendig (oder etwas dazwischen...?), ok, das variiert, aber es ist selten zur Freude des Besitzers..

Oder ein anderes Beispiel: Katze vs. Klo-Papier.. Das haben wahrscheinlich schon viele von Ihnen gesehen und sich gefragt: "Was zum.. wiiiesooo?!". Okay, das ist das, wie wir die Katze dabei sehen. Ein Doofi beim sinnlosen Chaosmachen. Aber wie sieht es die Katze selbst? Für die ist das purer Ernst..!! Der Kampf auf Leben und Tod, der immer wiederkehrende Krieg gegen das böse Monster "Klo-Papier".


An dieser Stelle hatte ich einen Comic-Strip gezeigt, den ich mal auf icanhascheezburger.com gesehen hatte.

"Hat eine Katze keinen Freilauf, fallen wichtige Aktivitäten weg, die zu ihrem natürlichen Verhalten gehören, wie das Pirschen, Lauschen, Ausharren, Strategien ausdenken, usw. Die Katze braucht nur noch ans Fressgeschirr zu gehen und alles runterzuschlingen. Das bedarf weder körperlicher, noch geistiger Anstrengung. Bald geht es nur noch darum, zu fressen und zu schlafen. Folge davon ist eine Gewichtszunahme, was die Katze noch träger und umso fauler macht. So schliesst sich der Teufelskreis.

Schauen wir uns ein Beispiel einer Katze an, die von ihrem Futter 100% benötigt:
      60% Grundumsatz
      10% Wärmeentwicklung
      30% alle anderen Aktivitäten

Wenn diese "anderen Aktivitäten" sich allerdings auf praktisch gar nichts beziehen und daher weniger Kalorien benötigen, z.B. nur 20% gebraucht werden, entsteht ein Überschuss an Kalorien, was unweigerlich zur Gewichtszunahme führt.

Viele Katzenbesitzer glauben auch, sich die Liebe ihrer Samtpfoten mit Futter erkaufen zu müssen. Allerdings betrachten die Katzen ihren Besitzer dann nicht als den Tollsten der Welt, den sie so lieben und schätzen, weil es immer was leckeres gibt, sondern einfach nur als den Dosenöffner, der immer wieder an seine Pflicht erinnert werden muss. Manchmal möchte die Katze mit ihrem Miauen aber nur die Aufmerksamkeit für sich, Streicheleinheiten oder einfach etwas erzählen.

Zurück zur Frage zum Energiebedarf. Der tägliche Energiebedarf einer Katze beträgt durchschnittlich ca. 60-85 kcal / KGW (=kg Körpergewicht). Als krokreteres Beispiel: das sind für eine Katze von 4,5kg um die 315 kcal.
Ein tägliches Überangebot von 5g Futter mit etwa 20 Kalorien kann sich nach einem Jahr in 700g Fettgewebe bemerkbar machen. Stellen Sie sich 'mal vor, es geht immer so weiter..?!
Ein Scheibchen Käse oder Wurst entspricht vom Kaloriengehalt her einer vollständigen Katzenmahlzeit und im Gegenzug als Vergleichsbeispiel: Eine Maus enthält ca. 55% Eiweiss, 8% Kohlenhydrate und 8-12% Fett - und das bei nur 30 Kilokalorien. Ernährt sich eine Katze nur von Mäusen, frisst sie daher etwa 8-15 Mäuse am Tag - und die wollen auch erst alle erbeutet sein..!
Als Faustregel gilt:
     Katze mit wenig Aktivität: 60 kcal/kg -> 270 (wieder für eine Katze von 4,5kg gerechnet)
     Katze mit durchschnittlicher Aktivität: 70 kcal/kg -> 315
     Katze mit hoher Aktivität: 80 kcal/kg -> 360

Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt entsprechen eigentlich der Physiologie der Katze. Oft bleibt berufstätigen Besitzern nichts anderes übrig, als dass sie den Futternapf morgens bis an den Rand zu füllen, damit ihr Stubentiger auch sicher den ganzen Tag niemals hungern muss. Vielleicht gibt es im Mehrkatzenhaushalt auch eine, die den anderen alles wegfrisst, was das Management umso schwieriger macht.

Man sieht, es gibt somit diverse Faktoren, die die Gesundheit unserer Lieblinge gefährden und das in einer Zeit, in der wir eigentlich praktisch alles tun und kaufen, damit es ihnen gut geht. Wieso also nicht auch dieses Problem angehen? Es ist nämlich keineswegs zu unterschätzen. Geschätzt sind zurzeit 40% von unseren Stubenhockern übergewichtig und leider ist die Tendenz dieses Anteils steigend.
Fettleibigkeit hat die gleichen gesundheitlichen Auswirkungen wie für uns Menschen. Angefangen bei der eingeschränkten Bewegungsfreiheit oder Problemen im Skelett, bis zu Diabetes oder Herzversagen. Die Katze soll und darf ruhig für ihre Nahrung etwas leisten, denn es entspricht ihrem natürlichen Verhalten. Es gibt verschiedene Methoden, wie das Futter zu verstecken, bis zu kniffligen Denkaufgaben um dran heranzukommen. Heute gibt es dafür etliche Spielzeuge, aber wer es nur mal ausprobieren oder einfach gerne selbst kreativ sein möchte, für den empfiehlt sich ein sogenanntes "Katzenfummelbrett".


"Man kann es leicht selber basteln und das schon mit simplen Sachen. Eine Baslerin erfand(?) dieses „Katzenfummelbrett“ und bietet auf ihrer Homepage Bastelanleitungen an. Dort gebraucht man diverse Dinge, die man normalerweise wegschmeissen würde: z.B. Klopapierrollen, Plastikflaschen, Eierschachteln, usw. Auf der Homepage gibt es auch sehr viel Anschauungsmaterial an, wie Fotos und Videos von den Werken anderer Katzenbesitzer.
Die Vierbeiner sind angetan von dieser Herausforderung, sollten aber auch eine reelle Chance haben, an die Trockenfutterstückchen heranzukommen. In der Natur gelingt nur 1 von 15 Jagdversuchen, aber sie sind ja auch den ganzen Tag dabei. Bleibt der Jagderfolg durch diese Spielsachen aber immer aus, ist Frust vorprogrammiert.

So ein Katzenfummelbrett ist für die Einzelne, aber auch für einen Mehrkatzenhaushalt sehr interessant. Man beschäftigt sie und gleichzeitig belohnen sie sich selbst für ihren Fleiss, sobald sie an das Futter herankommen.
Auch für uns ist es schön und unterhaltsam auszusehen, wie sich unsere Katzen beschäftigen und ein langweiliges Leben muss und sollte auch bei einer Hauskatze nicht sein
".

Im Hintergrund wurden einige Fotos von Maru eingeblendet. Eigentlich wollte ich einen meiner Lieblingsvideos von ihm vorführen, aber dann wäre die Präsentation wahrscheinlich zu lang geworden - und hätte ja dann eh nicht geklappt.... xD'

Diese Katze, die Sie gerade sehen: das ist Maru. Von ihm gibt es etliche Videos im Internet und er ist ein Musterbeispiel einer Stubenkatze, die sich aus allem ihr eigenes Abenteuer macht und vielleicht auch ein bisschen eine Motivation, die eigene Katze wieder etwas anzutreiben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick in diese Thematik verschaffen und bedanke mich fürs Zuhören.
".

So. Nun seid ihr auch irgendwie dabei gewesen, haha. Die Leute haben zum Teil bei den Fotos in der Präsi gelacht und es kam an. Auch mein selbstgebasteltes Katzenfummelbrett wurde dann bestaunt. Dabei war das irgendwie total spärlich... xD' Aber dazu dann noch der separate Eintrag.
Da dies hier mein Blog ist und ich nicht an irgendwelche Angaben gebunden bin, möchte ich zum Schluss wenigstens hier das Maru-Video einbauen :3 Habt Spass!

... gosh, ich liebe diesen Kater xD

Mittwoch, 20. März 2013

Tierschutzverein Generalversammlung

Nach wochenlangen Vorbereitungen war es nun soweit: die jährliche Generalversammlung (GV) von unserem Tierschutzverein fand statt. Da man mich sehr gerne im Vorstand hätte, "schnuppere" ich daher seit einigen Monaten als Volontärin im Vereinsvorstand, bin aber gleich schon wie fix miteingebunden. Zugegeben: dass ich gleich schon bei dieser GV einen Vortrag halten sollte, war eher ein Versehen meinerseits, haha.. Ich dachte, ich hätte nur fürs Gestalten eines bestimmten Requisits eingewilligt, aber scheinbar hatte ich überhört, dass mir damit gleichzeitig noch die Präsentation dazu zugeteilt wird.. xD' Aber ach, das geht schon! Später mehr dazu. Denn was mir irgendwie mehr Kopfzerbrechen bereitete: was zieh ich an?!
Ok, eigentlich hatte ich ein Wunsch-Outfit, aaaber meine Schwester redete es mir aus. Das sei nicht passend zum Anlass. Wieso? Weil ich pinke Skinnyjeans (eigentlich das gleiche Outfit von neulich) anziehen wollte und ich damit super-auffällig wäre - wohl zuu auffällig. Wir seien hier nicht bei Katy Perry's "California Girls"-Videodreh.. xD' Ich überlegte, die pinken Hosen durch graue zu ersetzen, zog mich dann aber nochmals 2 oder 3x um. Um ehrlich zu sein, ich wusste sogar 'ne Stunde (genauer, 45 Minuten) vor der GV noch nicht, was ich anziehe.. Meine Wahl fiel dann aber auf ein Outfit, welches ich letzten Monat schon mal präsentiert hatte. Daher nun ein kleiner "Repost":

Dazu dann meine Lieblings-Heels und purrfect |3

Ich kam mit meinem kleinen "Fan-Club" (Familie und Freunde zur Unterstützung!!) nicht ganz so früh, wie die anderen Vorstandsmitglieder und der Saal füllte sich immer weiter. Natürlich wurde ich oft gefragt, ob ich schon nervös sei, aber ich muss gestehen, irgendwie nicht.. xD' Und das wiederum beunruhigte mich ein wenig. Vielleicht würde mich dann das "blaue Wunder" in Form eines blackouts erwarten. So zur "Strafe", dass ich's so locker angegangen bin. Aber ne, ich spielte ja früher Theater (die -und speziell diese- Bühne waren mir schon heimisch, haha) und überhaupt hab ich soweit keine Hemmungen vor Leuten zu stehen und irgendwas vorzutragen. Das war zu Schulzeiten bisschen anders, muss ich gestehen, hust... xD

Der erste Teil der Versammlung handelte hauptsächlich von Themen, die den Verein betreffen. Natürlich erst die Begrüssung und Einleitung von der Präsidentin selbst, dann Berichte über platzierte oder zu-platzierende Tiere und als letzter Punkt vor der Pause noch ein paar Abstimmungen. Weiter gings dann mit einem Vortrag über Katzen und die Nachbarschaft, was es da halt für Streitigkeiten gibt und als Letzte: ich mit meiner Präsentation "Katzenfütterung spannend gestalten". Die Präsidentin moderierte mich an und dann gings eigentlich recht schnell. Da hat man keine Zeit sich zu überlegen, ob man nun aufgeregt ist oder nicht. Leiiiider gabs gleich zu Anfang eine Panne: ich hatte in meiner Präsentation das Video "Fly Guy" von "Simon's Cat" eingebaut um eine Einleitung und auch Übergang zum Punkt zu haben, dass Katzen Jäger sind. Ich werde wahrscheinlich noch einen Blogeintrag über meine Präsentation schreiben, weil dieser hier sonst zu lang wird.. Jedenfalls die Präsi verlief sehr gut, auch wenn die insgesamt drei Videos nicht abgespielt werden konnten. Und jaa, die Präsentation wurde zuvor ausprobiert, aber ich selbst war da nicht dabei und die anderen wussten nicht, dass diese "schwarzen Folien" eigentlich keine Lücken, sondern Videos waren... xD' Aber es ging auch ohne und ich muss echt gestehen, ich war und bin überrascht, was da für ein super positives Echo kam..! Diverse Leute kamen auf mich zu oder fingen mich ab um mich zu loben. Das war toll |3 Ausserdem musste ich für meinen Vortrag ja noch ein "Katzenfummelbrett" basteln, aber auch dazu gibts dann einen separaten Blogeintrag.
Ich warte leider immer noch auf die weiteren Fotos, aber ich poste euch derweil gerne noch welche, die meine Sis gemacht hat xD Die anderen folgen dann.

Daaaa! Links! Ganz klein.... xD''

Natürlich wurde an diesem Abend auch über aktuelle Themen geredet, wie das Pferdefleisch in der Lasagne, bzw. unter welch unwürdigen und schrecklichen Bedingungen, diese eingeschüchterten Pferde z.B. in Kanada gehalten werden, die dann eng zusammengepfercht und ohne Rücksicht auf Verluste Hunderte Kilometer weit gefahren werden, bis sie beim Schlachter ankommen. Im Endeffekt sind ja eigentlich wir selbst daran Schuld, dass es sowas gibt, weil für die meisten Konsumenten einfach nur gilt: möglichst viel für möglichst wenig Geld. Also kommt das Zeug halt ausm Ausland.. Wir müssen unser Konsumverhalten einfach ändern und wieder anfangen, mehr darauf zu achten, woher die Ware kommt und dabei den gesunden Menschenverstand einschalten.

Aber wie gesagt, es kam ein super Feedback zurück und somit hat sich meine Arbeit ja gelohnt! An dieser Stelle noch ein Foto meiner "Spick-Karten", hust..

.. mit meinem "Piiitchuiii" drauf..! *-*v Rechts kleben nämlich die jeweiligen Folien von der Präsentation. Und yup, ich klatsch lieber den ganzen Text drauf als nur so Stichwörter (in der Schule hätt' ich wohl dafür 'nen riesen Rüffel bekommen.. xD'). Aber so hab ich wenigstens jederzeit wieder einen Einstieg und muss mir nicht erst wieder was zusammenstammeln um reinzukommen. Wenn man dann die "Stichwörter" so markiert, reicht das meiner Meinung nach.

Nun hoffe ich, dass ich bald an die anderen Fotos rankomme und editier den Eintrag dann damit.

Freitag, 15. März 2013

Neues Design.

Wie ihr seht, hab ich seit Anfang dieser Woche ein neues Design aufgezogen und ich kann nun endlich sagen: es gefällt mir super! Anfangs war ich etwas unsicher, ob weiss wirklich die beste Farbe dafür wäre. Ist ja eigentlich ziemlich fad und simpel und überhaupt sind zurzeit z.B. etliche Mode-/Fashion- und Beauty-Blogs so gehalten. Allerdings hab ich ja bekanntlich 'nen "weiss-Tick" xD Rot mag ich ja auch super gerne, aber das wär bisschen zu aggressiv.. Sowas kann sich nur "Simon's Cat" erlauben, haha. Na ja, Es musste einfach dringend eine neue und vorallem gute Idee her. Den alten Header konnte ich nicht mehr sehen.. War ja eigentlich eh nur ein Provisorium, aber mir fehlte bislang die Zeit (und auch der richtige Einfall) um etwas Besseres zu gestalten.
Das Design an sich war vorher ja schon weiss und jetzt mit dem neuen Header sieht der Blog (jaa, für mich heissts "der", weil ich "das Blog" einfach buaaarks finde.. ><') nun vielleicht irgendwie fast schon steril aus, aaaber es ist neutral (und sieht doch edel aus..?!). Früher gestaltete ich ja eigentlich immer gerne Layouts mit viel Schnickschnack (falls jemand meinen alten Blog auf myblog.de noch kannte.. xD'), aber vorerst bleibt das mal so. Okeee, ich behalte mir vor, wenn mir danach ist, hier und da evtl. etwas hinzuzubasteln oder so, aber alles zu seiner Zeit.. |3~

Nun habe ich das Ganze wieder mehr an meine Homepage angelehnt und dafür den Foto/Illu-Strip aus dem dortigen Layout verwendet und bisschen Logo-mässig wieder meine Unterschrift in den Hintergrund miteingebaut. So wirken Blog und Homepage wieder eher miteinander verwandt als vorher. Der Grund, warum ich diesen Blog von meiner Website separitert hatte, war ja unter anderem der, dass ich das Bloggen von persönlicheren Dingen vermisste und so wieder frei bin, zu Posten wonach mir ist. Währendessen bleibt auf der Homepage weiterhin ein Ersatzblog, mit Einträgen über meine Werke (wobei ich den auch endlich mal updaten sollte..).

Jedenfalls hoffe ich, das Design gefällt euch auch so wie mir :3

xoxo <3

Sonntag, 10. März 2013

Hänsel & Gretel - Hexenjäger | Witch Hunters

wuuuuh, ich war im Kino! Genauer: "Hänsel & Gretel - Hexenjäger" - und oooh mein Gott.. Ok, ich weiss, irgendwie schreib ich das immer nach 'nem Kinobesuch und alle Einträge darüber klingen dann fast gleich, aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich nun mal immer die tollsten Filme schaue..! xD Denn, ich bin begeistert!! So Action-geladen, blutrünstig und einfach klasse! Diese Art Fortsetzung des Märchens von Hänsel und Gretel find ich echt der Hammer. Gefällt mir wahrscheinlich sogar fast besser als "Snow White & the Huntsman". Hm, muss ich bei Gelegenheit mal vergleichen.
Wir waren in der Spätvorstellung - sogar in 3D. Das verlieh dem Ganzen dann das noch tollere Feeling! Hier mal der Trailer:

Ich mag ja die "Gretel"-Darstellerin Gemma Arterton <3 Das erste Mal sah ich sie im Film "Prince of Persia" in der Rolle der Hohepriesterin Tamina, an der Seite von Jake Gyllenhaal. Fand sie da schon endssüss <3 Ich glaube, "Kampf der Titanen" kam ja eigentlich vorher raus, aber hab den erst nach "Prince of Persia" gesehen. Dachte mir, dass sie sich in solchen Rollen gut macht xD Hier zeigt sie sich aber von einer echt toughen Seite. Find ich cool!
Bei Jeremy Renner, der "Hänsel" spielt, musste ich dank den lolcats-Memes nur immer an Grumpy Cat denken, weil die die beiden immer vergleichen.. xD'

Wie der Trailer schon verspricht, fliegt da viel Zeug rum - und ich mein jetzt natürlich nicht nur die Hexen auf ihren Besen. Die Vorstellung, dass Hänsel und Gretel dann so geworden sind (oder hätten werden können. Man weiss es nicht xD), schlagfertige Hexenjäger, find ich echt genial. Ausserdem verleiht es mir persönlich einen besseren Charme bezüglich dem Märchen. Ich konnte damit nämlich nie sooo viel anfangen. Aber ok, ich war auch von den Namen zu sehr irritiert... Jedenfalls, ich finds auch gut, dass hier die Helden der Geschichte auch richtig mal was auf die Nase kriegen - auch wenns mir manchmal echt fast schon weh tat, wie die arme Gretel da verprügelt wurde.. Mich stören diese Filme, in denen die Helden never ever auch nur 'nen Kratzer kriegen, aber ok, noch mehr stören mich die Filme, in denen die Bösewichte einfach unkaputtbar sind.. Gutes Beispiel, den ich erst grad noch im TV wieder gesehen hatte: My Bloody Valentine. Soooo der Oberquatsch.. Neben ihm explodiert was, er wird weggeschleudert, die Miene stürtzt ein, aber er lebt, hinkt zwar dann 'n bisschen, aber hat immer noch Kraft 'nen anderen zu töten und nicht zu vergessen: weder eine Verbrennung, noch sonst irgendwelche Kratzer. Da denk ich mir echt nur "wtf??".

Hm, am liebsten würde ich "Hänsel & Gretel" gleich nochmal ansehen. Ok, so gings mir auch bei Snow White, aber aaargh, der war wirklich toll. Der Film ist echt super gemacht, tolle Ideen, interessante Wendungen und ich werde mir definitiv die DVD holen, sobald sie raus ist..!! Diese Märchenverfilmung find ich echt gelungen und die Charaktere sind ganz nach meinem Geschmack. Gibt da zwar nicht noch die ganz grosse Liebesgeschichte, weil sie Geschwister sind, aber das war bei der Action gar nicht mehr nötig, haha.

Heute hatte ich btw 'nen bad-hair-day... Sie wollte nicht, wie sie sollten, aber na ja, war schon schlimmer.
So, aber jetzt geh ich schlafen. xoxo <3

Donnerstag, 7. März 2013

Simon's Cat - i looove!!

Ok, es ist nun mal Fakt.. Und eigentlich auch kein Geheimnis: Ich bin ein riiiiiesiger Simon's Cat-Fan! Und ooooh mein Gott, als ich hörte, dass ein Kiosk gerade Simon's Cat Merchandise verkauft, musste ich einfach hin..!
So kaufte ich mir (natürlich völlig überteuert, 1. weil "Simon's Cat" drauf steht und 2. weil Kiosk..) Folgendes:
Eine Simon's Cat-Tasse, omg! Sie ist so toll *__* Wie ich sie mir vorgestellt hab!
Und eine Schüssel für meine Cornflakes oder whatever.. xD
Den Schlüsselanhänger musste ich heute noch kurz holen.. Hab den erst nicht genommen, weil ich dachte: "Aaach, hast doch genug..", aber na ja.. wie es nun leider oft bei mir ist, wenn ich das mache: es lässt mich dann einfach nicht los..! (Einmal hab ich sogar von den Schuhen geträumt, die ich an dem Tag nicht gekauft hatte, weil ich warten wollte, bis die in sale gehen.. xD'). Oh, und eine Tasche gab's noch! Wär die nur nich so teuer gewesen.. Schon bisschen übertrieben und dabei könnt ich das locker alles selber nachzeichnen zum Aufdrucken oder so, aber naja. Ich liebe Simon's Cat!!


Wie auch schon in den Weihnachts- und/oder Geburtstags-Posts der letzten Jahre geschrieben, habe ich auch die Bücher von "Simon's Cat" geschenkt gekriegt.
Das Neuste fehlt mir noch. Die colorierte Version. Aber hol ich mir noch!

.. und hier noch paar Details.. <3
Die Sammlung wääächst..!! Und nicht zu vergessen, die Simon's Cat-Apps!!
(.. die ich natürlich auch hab.. xD')


Und aaaah, ich will diesen Futternapf für meinen Charliiie >__<' .. und die Schütze.. T__T Dann wär ich eh der Top-Küchen-Chef, yay! |3 Und natürlich, grosses "Muss": dieses Shirt. Bitte, lieber Simon Tofield, schick mir doch ganz viele signierte Artikel zu..!! <3

Also Leute, besucht die Youtube-Page zu Simon's Cat und natürlich unbedingt die offizielle Homepage! mit dem Online-Shop ;3

xoxo <3